• valeriehechinger

Die sieben Chakren – das Solarplexus Chakra

Aktualisiert: 10. Aug.

Das Solarplexus Chakra ist das dritte der sieben Chakren im menschlichen Körper. Es wird auch Nabelchakra oder Manipura Chakra genannt. Manipura ist Sanskrit und bedeutet Juwelensee. Das dritte Chakra liegt zwischen dem Nabel und den Rippenbögen und verbindet uns mit unserer Willenskraft. Im Manipura Chakra sitzen auch unser Ego und unser Selbstwert. Durch die Beschäftigung mit diesem Chakra lernen wir uns selbst kennen und erkennen, was unser Warum ist und welche Aufgabe wir im Leben haben.



Welche Themen sind mit dem Solarplexus Chakra verbunden?


Das Element des Nabelchakras ist Feuer. Es Feuer steht für Transformation – Altes wird niedergebrannt, damit Neues entstehen kann. Durch die Aktivierung des Chakras wird auch die Verdauung angeregt. Die Affirmation für das dritte Chakra lautet: Ich schaffe das. Ich lasse los, was mir nicht mehr dienlich ist.

Ist das Solarplexus Chakra in Balance, bist du voller Tatendrang und fühlst dich mutig. Du stehst mit beiden Beinen im Leben und verfolgst eigenverantwortlich deine eigenen Ziele und gehst deinen eigenen Weg, ohne dich von anderen davon abbringen zu lassen.


Wenn das Manipura Chakra jedoch nicht in Balance ist, wirst du schnell wütend und bist ständig angespannt. Du hast Probleme damit, Entscheidungen zu treffen und fühlst dich antriebslos und matt.


Welche Yoga Asanas sind geeignet, um das Nabelchakra zu aktivieren?


Das Nabelchakra wird vor allem durch Asanas aktiviert, die die Körpermitte kräftigen, wie zum Beispiel:

  • Navasana – die Boot-Position

  • Phalakasana – Plank Pose

  • Vasisthasana – Side Plank

  • Chaturanga Dandasana – der viergliedrige Stab

  • Salabhasana – die Heuschrecke


Aber auch Drehhaltungen in allen Variationen eignen sich gut, um das Manipura Chakra zu aktivieren. Das hat damit zu tun, dass durch die Drehung der Körpermitte die Organe komprimiert werden, was eine entgiftende Wirkung hat. Wenn die Drehung aufgelöst wird, kann neue Energie nachfließen, was den Körper reinigt und zu Transformation führt.

Beispiele für Drehhaltungen sind:

  • Parivrtta Utkatasana – der gedrehte Stuhl

  • Parsva Balasana – das Nadelöhr


Es gibt auch zwei Pranayama-Techniken, die sich besonders gut eignen, um das dritte Chakra zu öffnen: Kapalabhati, auch als Feueratmung bekannt, und die Ujjayi-Atmung. Bei dieser wird tief geatmet und bei der Ausatmung ein Rauschen erzeugt, als würdest du mit geschlossenem Mund einen Spiegel anhauchen. Kapalabhati ist eher das Gegenteil: Hier wird schnell und stoßartig geatmet, einer Einatmung folgen ungefähr 30 ruckartige Ausatmungen, bevor wieder tief eingeatmet und das Ganze wiederholt wird.


Wie kann ich das Manipura Chakra sonst noch unterstützen?


Neben Yoga ist aber auch Pilates eine gute Möglichkeit, um das dritte Chakra zu aktivieren. Im Pilates geht es stark um die Körpermitte, das sogenannte Powerhouse. Aber auch andere Sportarten sind geeignet, um das Solarplexus Chakra zu öffnen, solange Hitze erzeugt wird und der Körper schwitzt.


Wie auch bei den ersten beiden Chakren gibt es eine Farbe, die zur Aktivierung des Solarplexus Chakras beitragen kann. Für das dritte Chakra ist es die Farbe Gelb. Gerüche, die die Aktivierung unterstützen können, gehen in zwei Richtungen. Einerseits sind es aktivierende Gerüche wie Zimt, Ingwer und Rosmarin, andererseits beruhigende Gerüche wie Lavendel und Kamille. Je nachdem, was dein Körper gerade braucht.

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen