• valeriehechinger

Die sieben Chakren – das Hals Chakra

Das Hals Chakra ist das fünfte der sieben Chakren. Es wird auch Kehlkopf Chakra oder Vishuddha Chakra genannt. Vishuddha ist Sanskrit und bedeutet „besondere Reinheit“. Das Hals Chakra steht für Kommunikation und Ausdrucksvermögen. Es umfasst alle Sinnesorgane, die mit dem Sprechen und Zuhören zu tun haben, also die Stimmbänder und die Ohren.


Das Kehlkopf Chakra befindet sich rund um den Kehlkopf, umfasst aber auch Schultern, Nacken, Kiefer, Atmung und Stimme. Letzteres ist der Grund, warum das Hals Chakra sehr stark auf das Singen von Mantras reagiert.



Welche Themen sind mit dem Vishuddha Chakra verbunden?


Themen, mit denen sich das Vishuddha Chakra beschäftigt sind Ausstrahlung, Wahrheit, Authentizität und inneres Wachstum. Auch die Reinheit, die in der Übersetzung des Sanskrit-Wortes Vishuddha zu finden ist, bezieht sich auf Wahrheit und Klarheit, um dem Gegenüber stets mit Ehrlichkeit zu begegnen. Dabei sollen Masken abgelegt und uns von der Gesellschaft auferlegte Rollen hinterfragt werden. Durch dieses Hinterfragen der Rollen und Ablegen der Masken kommt es manchmal dazu, dass wir liebevoll und dankend, aber auch bestimmt „Nein“ sagen, da wir die Erwartungen anderer nicht immer erfüllen müssen und auch gar nicht sollen.


Es ist wichtig, „Ja“ zu sich selbst zu sagen und die Dinge zu tun, die dem eigenen Selbst entsprechen. Dabei ist es nicht wichtig, was andere darüber denken, sondern was du selbst darüber denkst.


Dadurch werden kreative Prozesse in Gang gesetzt, die auch im zweiten Chakra, dem Sakral Chakra, zu finden sind. Die beiden Chakren sind deshalb eng miteinander verbunden. Das Sakral Chakra erzeugt die Kreativität und das Hals Chakra gibt ihr die Ausdrucksmöglichkeit, die sie braucht.


Welche Yoga Asanas sind geeignet, um das Hals Chakra zu aktivieren?


Vor allem stehende oder Balancepositionen sind gut geeignet, um das Vishuddha Chakra zu aktivieren. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Simhasana – der Löwe

  • Urdhvadhanurasana – das volle Rad

  • Salamba Sarvangasana – der Schulterstand

  • Matsyasana – der Fisch

Da das Vishuddha Chakra auch die Atmung umfasst, kann es auch durch verschiedene Atemtechniken geöffnet werden. Besonders empfohlene Praktiken sind:

  • Ujjayi – die siegreiche Atmung

  • Nadi Shodana – die Wechselatmung

  • Kapalabhati – die Feueratmung

  • Bhramari – die Hummelatmung


Wie kann ich das Vishuddha Chakra sonst noch unterstützen?


Das Element des Vishuddha Chakras ist Äther, die zugeordnete Farbe ist Hellblau. Vermehrter Kontakt mit dieser Farbe kann also helfen, das fünfte Chakra zu aktivieren. Dies ist zum Beispiel durch das Tragen von hellblauer Kleidung oder die Bestrahlung mit hellblauem Licht möglich. Weiters trägt das Verwenden der Düfte Bergamotte, Eukalyptus oder Grapefruit in einer Duftlampe zur Aktivierung und Unterstützung des Kehlkopf Chakras bei. Die Energie des Vishuddha Chakras ist eher kühl.


Aber auch das Singen oder anderer sprachlicher Ausdruck, wie beispielsweise lautes Vorlesen, aktiviert das Kehlkopf Chakra. Eine sehr einfache andere Möglichkeit, das fünfte Chakra zu aktivieren ist den Kopf in den Nacken fallen zu lassen. Wenn das Chakra geschlossen werden soll, kann das Kinn zur Brust gezogen werden.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen